Mo, 28. Mai 2018

Zug übersehen

20.02.2009 07:52

Auto in Kärnten von Zug gerammt

Ein 19 Jahre alter Kärntner ist am Donnerstagabend im Gailtal bei der Kollision eines Zuges mit einem Auto ums Leben gekommen. Seine Mutter, die das Fahrzeug gelenkt hatte, erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Erst am Mittwochabend hatte es im Gailtal eine Kollision mit einem Zug gegeben. Der Lenker hatte das Unglück unverletzt überstanden.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 17.30 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang in Kühwegboden nahe Hermagor. Die Lenkerin, eine 50 Jahre alte Frau aus Hermagor, wollte den Bahnübergang mit ihrem Auto überqueren, dabei dürfte sie den Regionalzug, der in Richtung Kötschach-Mauthen unterwegs war, übersehen haben. Das Auto wurde von der Lok erfasst und in den Straßengraben katapultiert.

Schwierige Bergungsarbeiten
Die Folgen waren verheerend: Der 19 Jahre alte Sohn der Lenkerin, der am Beifahrersitz saß, wurde aus dem Auto geschleudert und unter dem Fahrzeug begraben. Seine Mutter wurde im Wrack eingeklemmt. Die Frau wurde von der Feuerwehr aus den Trümmern ihres total zerstörten Fahrzeugs geschnitten und mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital geflogen. 

Ihr Sohn konnte erst befreit werden, nachdem die Feuerwehr das Wrack mit einem Kran angehoben hatte. Der 19-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Bild: FF Hermagor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mindestsicherungspläne
Für mangelnde Deutschkenntnisse 300 Euro weniger
Österreich
Spätes Babyglück
Brigitte Nielsen: Schwanger mit 54!
Video Stars & Society
Abbruch & 45 Verletzte
Skandal in der Relegation erschüttert Deutschland
Fußball International
„The Golden State“
Kalifornien - Nationalparks und spannende Städte
Reisen & Urlaub

Für den Newsletter anmelden