So, 27. Mai 2018

Bullen-Attacke

17.02.2009 14:41

Entlaufener Stier geht auf Polizisten los

Am Dienstagvormittag hat ein entlaufener Stier in Rutzenmoos einen Polizisten attackiert. Selbst Schüsse aus der Dienstwaffe konnten das rabiate 700-Kilo-Tier nicht aufhalten. Der Wiederkäuer konnte schließlich erlegt werden, der Polizist erlitt Abschürfungen und eine Hüftprellung. Er wurde ins Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.

Der zehn Monate alte Stier war am Morgen aus seinem Stall im Anwesen eines 58-jährigen Landwirtes in Rutzenmoos im Bezirk Vöcklabruck geflüchtet. Sein Weg führte ihn über Felder und Wiesen bis zur B145, dann begab er sich auf die Schörflinger Landesstraße in Richtung Attnang-Puchheim.

In der Ortschaft Preising wurde der Stier von der Streife "Vöcklabruck 1" und einem Bauern umzingelt. Aus dieser Notlage heraus ging der Stier auf einen Polizisten los. Dieser setzte sich mit Schüssen auf den Kopf des Tieres aus ungefähr zehn Metern Entfernung zur Wehr.

Weiterer Beamter attackiert
Die Schüsse zeigten nur kurz Wirkung, dann ging der Stier jedoch auf einen weiteren Beamten, den 26-jährigen David M., los. Auch dieser versuchte erfolglos, sich mit Schüssen zur Wehr zu setzen - der Stier stürmte auf den Polizisten los, er konnte nicht mehr ausweichen, wurde vom Stier überrannt und verletzt.

Trotz weiterer Schüsse auf das Tier ging die Flucht weiter. Erst ein Jäger konnte der Verfolgungsjagd ein endgültiges Ende setzen, er erlegte den jungen Stier.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden