So, 27. Mai 2018

Einbrecher-Syndikat

18.02.2009 07:30

31-köpfige Ganoven-Bande in Wien zerschlagen

Wiener Kriminalisten haben eine hoch professionelle Bande zerschlagen, die in rund einem Jahr 290 Einbruchsdiebstähle in mehreren Bundesländern verübt und dabei 2,6 Millionen Euro Schaden angerichtet hat. Die Täter, die von Wien aus auch im Ausland aktiv waren, hatten es vor allem auf Wohlhabende und Prominente abgesehen - Wohnhäuser von Wirtschaftsbossen standen ebenso auf ihrer Liste wie Wohnungen von Schauspielern, sogar Zeitfenster für Coups während des Opernballs hatten sich die Ganoven notiert. 28 Personen wurden festgenommen, nach drei weiteren Verdächtigen (Foto) wird noch gefahndet.

Die Festnahmen erfolgten nach Angaben von Oberstleutnant Georg Rabensteiner in mehreren Tranchen, die erste bereits vor ungefähr einem Jahr. Bei einer Hausdurchsuchung sichergestellte Zettel ließen darauf schließen, dass die Täter noch große Pläne hatten: Auf 400 Blatt Papier waren potenzielle Einbruchsziele festgehalten, inklusive Adressen, Namen der Haus- oder Wohnungsbesitzer, Telefonnummern, Koordinaten auf dem Stadtplan, Zahl der Türschlösser und Fluchtwege.

Dazu fanden sich Angaben zu An- bzw. Abwesenheitszeiten der Opfer samt Auftrittsterminen von Künstlern, in einem Fall sogar der Hinweis "mit Sicherheit auf dem Opernball" (2008, Anm.).

Einzige Frau der Bande stand bei Coups Schmiere
Vorgeschickt wurde immer die einzige Frau der serbischen Bande, die sich als Spaziergängerin mit Hund tarnte und über Funk allfällige Beobachtungen zu melden hatte. In den Objekten nahmen sich die Einbrecher die Tresore vor, die an Ort und Stelle aufgebrochen oder, wenn das nicht gelang, mitgenommen wurden. Die Täter verfügten neben hochspezialisiertem Einbruchswerkzeug über einen einen Diamantprüfer sowie über Goldschmiedewerkzeug, mit dem sie Edelsteine aus der Fassung trennten.

Der Großteil der Beute ist verschwunden. Sichergestellt wurde ein Auto mit Diebesgut, das die Fahnder mit Hilfe von Cobra und WEGA auf der A4 knapp nach der Wiener Stadtgrenze in einer spektakulären Aktion abfingen, nämlich durch den Einsatz von Blend- und Rauchgranaten. Bandenmitglieder waren auf dem Weg nach Serbien. Der Großteil der Gruppierung stammt aus dem Raum Uzice, einige von ihnen waren auch in Deutschland und der Schweiz tätig. Als Hauptquartier ermittelten die Kriminalisten ein Haus in Mödling. Der Grupppierung werden neben Einbrüchen in Wien Beutezüge in Niederösterreich, der Steiermark und in Kärnten zur Last gelegt.

Bezüglich der drei noch nicht gefassten Bandenmitglieder Nebosa M., Bojan M. und Dusan A. (im Bild v.l.n.r.) erhofft sich die Polizei Hinweise. Zuständig ist die Gruppe Winkler in der Außenstelle West des Landeskriminalamts, Tel. 01/31310/25-820.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden