Mi, 22. November 2017

„Brüste gewachsen“

17.02.2009 12:47

Kate Moss behauptet, nicht schwanger zu sein

Kate Moss hat in einem Interview das seit Wochen kursierende Gerücht, sie sei schwanger, zu dementieren versucht. Sie habe lediglich zugenommen, sei endlich sehr fraulich geworden und ihr seien rechtzeitig zur Präsentation ihrer ersten Unterwäschelinie "Brüste gewachsen", so das Model. Darauf, warum ihr auch ein Bäuchlein gewachsen ist, ging sie aber nicht ein.

Neueste Fotos zeigen die 35-Jährige mit einem runden Bäuchlein, das sich unter ihren Kleidern abzeichnet. Natürlich nährt das Spekulationen, sie und ihr Lebensgefährte Jamie Hince würden ihr erstes gemeinsames Kind erwarten.

Nichtsdestotrotz sagte Moss dem „New York“-Magazin, dass sie kein Kind erwarte, sondern lediglich zugenommen habe. Sogar ihre Freunde würden sie immer wieder fragen, ob sie schwanger sei - und sie antworte darauf stets mit: „Nein!“

Sie sei jetzt einfach eine Frau, die erstmals einen BH brauche. „Es ist wahr. Ich habe noch nie in meinem Leben einen Büstenhalter getragen“, schwört Moss. Jetzt könne sie aber Körbchengröße B füllen, was „ein Wunder“ sei und rechtzeitig käme, um ihre neue Lingerie-Kollektion für die britische Modekette Topshop zu zeigen. Nur schwanger, nein, schwanger sei sie nicht.

Moss hat bereits eine sechs Jahre alte Tochter aus einer früheren Beziehung.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden