Mi, 23. Mai 2018

290 Einbrüche

18.02.2009 16:43

"Opfer-Liste" schockt heimische Prominenz

Schauspieler, Künstler, Industrielle, hochrangige Diplomaten - große Aufregung herrscht seit gestern bei Österreichs Prominenz! Grund: Keiner weiß, ob nicht auch er auf der "Opfer-Liste" der serbischen Einbrecher-Bande, die für 290 Einbrüche verantwortlich gemacht wir, steht. Denn noch sind drei Täter auf der Flucht...

"Wurde auch ich heimlich ausspioniert?", befürchten derzeit zahlreiche wohlhabende Personen in ganz Österreich. Auch bei der "Krone" meldeten sich viele verunsicherte Promis und fragten nach der geheimen "Opfer-Liste" der Einbrecher.

Wie berichtet, sprengte die Polizei eine serbische Mafia-Bande, die hauptsächlich Schauspieler, Künstler oder Top-Manager im Visier hatte. Auf ihr Konto sollen insgesamt 290 Einbrüche mit einem daraus resultierenden Schaden von 2,6 Millionen Euro gehen. Große Aufregung herrscht vor allem nach der spektakulären Entdeckung bei einer der Hausdurchsuchungen: Ermittler des Kriminalkommissariats West (Gruppe Winkler/Oberstleutnant Rabensteiner) fanden eine Liste mit 400 Namen der nächsten prominenten Opfer. Darunter auch Opernball-Gäste!

Jetzt haben viele ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihr Haus unbeaufsichtigt lassen. Grund: Von 31 Tatverdächtigen klickten erst bei 28 die Handschellen. Drei sind noch flüchtig und könnten weiter ihr Unwesen treiben!

Hinweise zum Aufenthalt der Verdächtigen werden erbeten an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West unter der Telefonnummer: 01/31310-25820.

Von Brigitte Blabsreiter und krone.at

Alle Bilder der Verdächtigen bzw. der sichergestellten Beute: siehe Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden