Sa, 26. Mai 2018

Es ist frostig!

17.02.2009 10:36

"Eistage" lassen die Kärntner zittern

Polare Kaltluft lässt derzeit in Kärnten und Osttirol das Quecksilber bis weit unter minus zehn Grad fallen. Frostig bleibt es auch in den nächsten Tagen, am Donnerstag und Freitag werden bis zu minus 15 Grad erwartet. Das freut die Eisläufer, denn die Seen frieren wieder zu. In den Bergen kommt in den nächsten Tagen wieder frischer Schnee dazu.

Aichwaldsee, Hörzendorfer See, Längsee, Vassacher See und natürlich der Weißensee laden derzeit zum Kuvenflitzen ein. Möglich macht das die anhaltende Nordwestströmung, die eiskalte Luft nach Kärnten und Osttirol bringt.

Bis minus 15 Grad
Nicht erfreut über die Kälte sind dagegen die Skifahrer, denen auf den Pisten der Wind kräftig ins Gesicht bläst. Und dabei kann es schon richtig frostig werden. Meteorologe Albert Sudy: "Bei minus 14 Grad und 35 km/h Windgeschwindigkeit fühlt sich die Temperatur an wie minus 23 Grad. Und die Kälte bleibt uns auch in den nächsten Tagen erhalten. Nach klaren Nächten kann stellenweise die Temperatur sogar auf minus 15 Grad in den Tälern fallen."

Die aktuelle Wettersituation sei, so Sudy, die erste nennenswerte Nordlage in diesem Winter. Bisher brachten ja beinahe ein Dutzend Mittelmeertiefs mehrere Meter Neuschnee.

Am Dienstagvormittag könnte sich im Süden regional noch kurz etwas Sonne ausgehen. Von Norden her werden aber die Wolken rasch dichter, mit ersten Schneeschauern entlang der nördlichen Landesgrenze ist zu rechnen. Am Nachmittag schneit es im Tauernbereich zeitweise stark, einzelne Schneeschauer erreichen dann auch den Süden Kärntens. In einigen Tälern im Norden wird der Wind wieder stärker. Die Frühtemperaturen liegen bei zehn bis minus vier Grad, die Tageshöchstwerte werden bei minus zwei bis plus zwei Grad liegen. In 2.000 Metern herrschen frostige minus acht Grad.

Am Mittwoch scheint in Kärnten bei leichter bis aufgelockerter Bewölkung zumeist die Sonne. Nur am Tauernhauptkamm gibt es noch einen Wolkenstau und leichte Schneeschauer. Lebhafter, lokal auch starker Nordföhn greift bis in die Niederungen durch. Die Frühtemperaturen liegen bei frostigen minus 13 bis minus sechs Grad.

Mehr Infos zum Wetter in Kärnten findest du in der Infobox!


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden