Mi, 23. Mai 2018

Reumütiger Dieb?

19.02.2009 12:29

Armstrongs "Zeitfahrmaschine" ist wieder da

Die 10.000 Dollar (7.900 Euro) teure "Zeitfahrmaschine" von Lance Armstrong ist wieder da. Das Spezial-Fahrrad war am Samstag im Anschluss an den Prolog der Kalifornien-Rundfahrt in Sacramento mit zwei weiteren Rädern aus dem Lastwagen von Armstrongs Astana-Mannschaft gestohlen worden. Am Mittwoch brachte ein Bewohner Sacramentos das wertvolle Stück zur Polizei. Wie er in den Besitz des Rades kam, teilte die Polizei wegen laufender Ermittlungen nicht mit.

Ein Mitarbeiter der PR-Abteilung des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger hatte nach dem Diebstahl die Aktion "Eine Million Bürger suchen Lance Armstrongs gestohlenes Fahrrad" ins Leben gerufen.

Von der geglückten Rückholaktion erfuhr der siebenfache Tour-de-France-Sieger aus den USA während der vierten Etappe von Merced nach Clovis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden