Fr, 15. Dezember 2017

Airport-Furie

16.02.2009 12:24

Japanerin flippt am Flughafen von Hongkong aus

Kleine Ursache, große Wirkung: Das Video einer Japanerin, die ihren Flug von Hongkong nach San Francisco verpasst hatte und daraufhin vollkommen durchdrehte, ist derzeit der Hit im Internet. Der Drei-Minuten-Clip mit der hysterisch schreienden und sich am Boden kugelnden Frau wurde innerhalb von nur drei Tagen fast 500.000 Mal von begeisterten Video-Fans angeklickt. Du kannst dir den Clip oben anschauen.

Das Video zeigt, wie die Frau zum Departure-Gate kommt und hysterisch anfängt zu schreien, weil sie offensichtlich ihren Flug verpasst hat. Dann rennt sie zu einem Tisch und schlägt unter wütendem Gebrüll auf ihn ein, bevor sie sich auf den Boden fallen lässt.

YouTube-Usern zufolge schreit sie: „Lasst mich an Bord! Das Flugzeug war nicht einmal voll und ihr fliegt ab, warum ist das mein Problem?“ Das anwesende Flughafenpersonal kann sie nicht beruhigen.

Mit Mobiltelefon gefilmt
Das Video der Frau ist inzwischen schon so populär, dass internationale Nachrichtenagenturen sich auf ihre Spur gesetzt und beim Flughafen nachgefragt haben, was da passiert ist. Eine Sprecherin der Cathay Pacific konnte sich gegenüber der AFP nicht erklären, wie das Video ins Internet gekommen ist. Vermutet wird, dass ein Angestellter die schräge Szene mit einem Mobiltelefon gefilmt hat.

Laut Cathay Pacific sei die Frau am 4. Februar auf einen Flug nach San Francisco gebucht gewesen. „Das Boarding war bereits beendet, die Türen geschlossen und die Crew abflugbereit. Das Gepäck der zu spät kommenden Passagiere war wegen der Sicherheitsvorkehrungen bereits wieder ausgeladen worden.“ Das heißt, es gab eigentlich keine Probleme, Verspätete wurden einfach auf den nächsten Flug eine Stunde später gebucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden