Mi, 23. Mai 2018

Mit Seil geborgen

17.02.2009 10:52

Verirrte Snowboarder mit Hubschrauber gerettet

Auf dem Nassfeld sind am Sonntagnachmittag zwei Snowboarder aus Laibach von der Piste in unwegsames Gelände abgekommen. Mit dem Handy alarmierten sie die Polizei. Die Besatzung des Polizeihubschraubers "Libelle" barg die beiden verirrten Wintersportler anschließend mit dem Seil.

Der 26-jähriger Grafiker und die 27-jährige Studentin, beide aus Laibach, sind gegen 17 Uhr mit ihren Snowboards von der Piste abgekommen und haben im unwegsamen Gelände die Orientierung verloren. Die beiden Slowenen waren im so genannten „Rudniggraben“ und konnten aus eigener Kraft nicht mehr zurück auf die Piste kommen. Von dort aus alarmierten sie mittels Handy die Polizei.

Trotz bereits einsetzender Dämmerung konnten die beiden Sportler eine Stunde später von der Besatzung der "Libelle" unterkühlt, aber sonst unverletzt, geborgen werden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden