Fr, 17. November 2017

Live-Entgleisung

16.02.2009 11:34

Busengrapscher bei Stefan Raabs „Song Contest“

Was für Szenen! Freitagabend bei Stefan Raabs „Bundesvision Song Contest“ ist zwei Radio-Moderatoren die jeweilige Hand ausgerutscht: Er grapschte ihr an den Busen, sie scheuerte ihm daraufhin eine – vor den Augen von Millionen Fernsehzuschauern. Am Sonntag hat sich Hans Blomberg für seinen Fehlgriff entschuldigt.

„Es tut mir leid, ich weiß nicht, was mich in jenem Moment geritten hat“, sagte der Radiomoderator laut der deutschen „Bild“. Der 31-Jährige sollte gemeinsam mit seiner BigFM-Kollegin Susanka Bersin eigentlich nur die Punktevergabe von Baden-Württemberg verkünden, doch das war ihm offenbar zu unlustig. Also witzelte Blomberg: „Die beiden Punkte meiner schönen Susanka bleiben bei mir“ – und griff zu.

Die Antwort kam prompt: Die 28-Jährige zischte „Vollidiot!“ - und knallte ihrem Kollegen eine. Vor laufender Kamera. „Ich war stinksauer“, so die Moderatorin später zur „Bild“. „Er hat die Grenze überschritten und bekam von mir die Quittung.“ Die Entschuldigung hat sie angenommen.

„Das war in keiner Weise abgesprochen“
Berufliche Folgen dürfte der Fehlgriff für den Moderator nicht haben: Bereits am Tag nach dem Grapscher sagte Blombergs Senderchef, der Moderator werde seinen Job nicht verlieren. Er selbst sei geschockt und Blomberg über das Ziel hinausgeschossen, so Karsten Kröger, der anfügte: „Das war in keiner Weise abgesprochen, sonst hätten wir das im Vorfeld unterbunden.“ Stefan Raab, Initiator und Moderator des „Bundesvision Song Contest“, kommentierte den Vorfall nicht.

Sieg ging an Peter Fox
Gewonnen hat das Wettsingen übrigens Peter Fox, seines Zeichens Musiker aus Berlin. Bereits 2006 hatte er den musikalischen Vergleich der deutschen Bundesländer für sich entschieden – damals als Mitglied der Band Seeed. Mehr zur Show findest du in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden