Di, 22. Mai 2018

Ferien-Drama

17.02.2009 12:01

Familie war verreist - Haus brannte nieder

Eine obersteirische Familie hat am Sonntag, ihrem ersten Urlaubstag, eine schreckliche Nachricht bekommen: Während sie verreist war und gerade begann, die Ferien zu genießen, brannte ihr Wohnhaus in St. Kathrein an der Laming (Bezirk Bruck an der Mur) völlig aus! Auch das Haustier der Familie, ein achtjähriger Malteserhund, fiel den Flammen zum Opfer.

Weil ihr Sohn (31) am nächsten Tag vom Urlaub zurückkehren wollte, hatte seine Mutter (55), die nebenan wohnt, am Samstag im Haus noch einmal ordentlich nachgeheizt. Wieso es dann aber zu einem sogenannten Glimmbrand im Bereich des Kamins kam, müssen Sachverständige erst klären.

100.000 Euro Schaden
Tatsache ist, dass das Haus in den Morgenstunden des Sonntags in Vollbrand stand. Die Freiwilligen Feuerwehren von St. Kathrein und Tragöß versuchten gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr von Böhler-Kapfenberg zu retten, was noch zu retten war (siehe Fotos), der Schaden jedoch ist beträchtlich. Die Polizei ging von 100.000 Euro aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden