Mo, 28. Mai 2018

Teamspringen

17.02.2009 11:48

ÖSV-Team in Oberstdorf Dritter

Österreichs Skispringer-Team ist auch ohne Thomas Morgenstern und Gregor Schlierenzauer, die sich bereits für die WM in der kommenden Woche schonten, würdig für das Podest: Das Quartett Wolfgang Loitzl, Markus Eggenhofer, Andreas Kofler und Martin Koch erzielte insgesamt 1.354,3 Punkte und landete am Sonntag beim Weltcup-Mannschaftsspringen auf der Skiflug-Schanze in Oberstdorf auf dem dritten Rang. Die "Adler" hielten damit immerhin die in Bestbesetzung angetretenen Norweger (Vierter) noch auf Distanz.

Der Sieg ging an Finnland (Foto rechts) auch dank eines überragenden Harri Olli (Höchstweite: 221,5 m) mit 1.413,8 Zählern, 35,5 Punkte vor Russland. Der Titel bei der neu geschaffenen FIS-Team-Tour und damit auch die 100.000 Euro Siegesprämie ging aber dennoch an Norwegen in der Besetzung Roar Ljökelsöy, Johan Remen Evensen, Anders Bardal und Anders Jacobsen.

"Ich bin vor allem mit den Leistungen von Loitzl und Eggenhofer zufrieden, die im Skifliegen einen Schritt nach vorne gemacht haben. Dass die Russen gut sind, haben wir gewusst, aber wir haben zwei Topleute nicht eingesetzt und sind Dritter geworden. Wir können erhobenen Hauptes aus dem Wettkampf herausgehen", meinte ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner Sonntagnachmittag. Der zweite Platz in der Team-Tour-Wertung hinter Norwegen schmerzte daher nicht wirklich. "Es sind alle schon auf die WM fokussiert und darauf freuen wir uns schon sehr. Ich bin sehr zufrieden, wie die unmittelbare Vorbereitung abgelaufen ist und es war auch ein guter Schachzug, dass wir Thomas Morgenstern rausgenommen haben. Er hat zuletzt in Villach sehr gut trainiert", berichtete Pointner.

Österreichs hochgehandelte "Adler" werden in Etappen zur WM nach Liberec reisen: Morgenstern bildet die Vorhut und wird als Erster des ÖSV-Teams am Mittwoch auf der Normalschanze, auf der der erste WM-Bewerb der Springer stattfindet, trainieren. "Der Rest reist am Mittwoch an und wird erstmals am Donnerstag trainieren, da man da ein zusätzliches Training unter Flutlicht angeboten hat", so der Cheftrainer. Gregor Schlierenzauer, der nach dem Ende seiner Siegesserie schon am Samstag abgereist ist, wird voraussichtlich am Dienstag sogar noch auf der 60-m-Schanze in Stams letzte Abstimmungen machen. "Das ist sein Adlerhorst. Es ist sicher eine große Stärke unserer Springer, dass sie immer wieder an die Basis zurückkehren", sagte Pointner.

1. Finnland - 1413,8 Pkt.
(Kalle Keituri 187,5 m/173 m; Juha-Matti Ruuskanen 169,5/176; Matti Hautamäki 174,5/200; Harri Olli 199,5/221,5)

2. Russland - 1378,3
(Denis Kornilow 191,5/176,5; Pawel Karelin 185/182,5; Ilja Rosliakow
160/184,5; Dmitri Wassiljew 190,5/203,5)

3. Österreich - 1354,3
(Wolfgang Loitzl 191,5/181,5; Markus Eggenhofer 174/186,5; Andreas Kofler 166,5/181; Martin Koch 171,5/204)

4. Norwegen - 1339,5
(Roar Ljökelsöy 138/173; Johan Remen Eversen 186/181,5; Anders
Bardal 175/190,5; Anders Jacobsen 192/209)

5. Slowenien - 1241,0
(Primoz Pikl 166,5/160; Robert Kranjec 187,5/181,5; Rok Urbanc
150/166,5; Robert Hrgota 174,5/188,5)

6. Deutschland - 1185,0
(Felix Schoft 135,5/162,5; Pascal Bodmer 164/170,5; Martin Schmitt
174,5/185,5; Michael Neumayer 167/178)

7. Tschechien - 1109,6
(Cestmir Kozisek 141,5/161,5; Borek Sedlak 152,5/159,5; Jan Matura
147,5/167; Lukas Hlava 166,5/179,5)

8. Kasachstan - 985,7
(Iwan Karaulow 110/144,5; Alex Korolew 147,5/161,5; Nikolaj Karpenko 150/170,5; Radik Schaparow 142/160)

Stand im Nationencup
1. Österreich 5.348 Pkt.
2. Finnland 2.995
3. Norwegen 2.724
4. Deutschland 2.262
5. Schweiz 1.871
6. Russland 1.541
7. Japan 1.242
8. Tschechien 827
9. Slowenien 590
10. Polen 577
11. Frankreich 398
12. Kasachstan 56

FIS-Team-Tour-Endstand
1. Norwegen - 4.083,8 Pkt.
2. Österreich - 4.032,2
3. Finnland - 3.960,4
4. Deutschland - 3.547,7
5. Russland - 3.511,3
6. Tschechien - 3.2015
7. Slowenien - 2.418,0
8. Japan - 2.122,2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden