Fr, 25. Mai 2018

"Bissiger" Einsatz

16.02.2009 11:32

Alkolenker beißt Polizisten bei Festnahme in Arm

Mit Händen und Füßen hat sich in der Nacht auf Sonntag ein Alkolenker gegen zwei Polizisten gewehrt. Der 26-Jährige hatte zuvor ein Anhaltezeichen in Bodensdorf am Ossiacher See ignoriert und war den Beamten davongefahren. Als er schließlich doch ausfindig gemacht werden konnte, widersetzte er sich der Festnahme und biss einem Polizisten in den Unterarm.

Gegen zwei Uhr Früh fuhr der 26-Jährige auf der Ossiacher See Straße Richtung Feldkirchen. Das Anhaltezeichen der Polizeistreife ließ er unbeachtet hinter sich und fuhr nach etwa 50 Metern zu einem Wohnhaus. Die Beamten folgten ihm und stellten den offensichtlich alkoholisierten Mann vor dem Haus. Der 26-Jährige jedoch verweigerte den Alkotest und gab auch nach mehrmaliger Aufforderung seine Identität nicht bekannt.

Durch dicke Winteruniform gebissen
Als ihn die Beamten festnehmen wollten, schlug er mit Händen und Füßen gegen die Männer und biss einem Polizisten sogar durch die dicke Winteruniform in den Unterarm. Die Gesetzeshüter griffen aber hart durch und verfrachteten den Bodensdorfer auf die Polizeistation nach Feldkirchen, wo er nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt in für einige Stunden in die Zelle musste. Außerdem erhielt er eine Anzeige.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden