Sa, 26. Mai 2018

Deutsche Liga

14.02.2009 20:18

Hertha erstmals seit 2006 wieder Tabellenerster

Hertha BSC steht zum ersten Mal seit Oktober 2006 wieder an der Tabellenspitze der deutschen Fußball-Bundesliga. Die Berliner gewannen am Samstag gegen Meister Bayern München mit 2:1 und lösten damit Tabellenführer 1899 Hoffenheim, das bereits am Freitag gegen Leverkusen mit 1:4 unter die Räder kam, an der Spitze ab. Die Bayern rutschten auf Rang drei ab und drohen bei einem Sieg des Hamburger SV am Sonntag gegen Arminia Bielefeld noch weiter zurückzufallen.

Nach 14 Spielen ohne Sieg gegen die Bayern gelang der Hertha der erhoffte Favoritensturz. Mit seinen Saisontoren Nummer fünf und sechs besiegelte Andrej Woronin (38., 77.) den achten Hertha-Heimsieg nacheinander. Für die Bayern, die zuletzt am 2. Dezember 2001 an der Spree verloren hatten, traf nur Teamstürmer Miroslav Klose (61.). Die Hertha liegt nach 21 Runden nun einen Zähler vor Hoffenheim.

Fuchs siegt mit Bochum im Revierderby
Einen wichtigen 2:1-Heimerfolg im Revierderby gegen Schalke 04 feierte Christian Fuchs mit seinem abstiegsbedrohten Club VfL Bochum. Die Bochumer verließen mit dem dritten Saisonsieg auch die Abstiegszone und vermasselten Schalke die Chance, in der Tabelle weiter voran zu kommen. Zwar gingen die Königsblauen durch Kevin Kuranyi (18.) in Führung, doch dann war Schalke mit seinem Latein am Ende und kassierte durch Treffer von Mimoun Azaouagh (44.) und Christoph Dabrowski (57.) die nächste Auswärtspleite. Fuchs, der für das Länderspiel gegen Schweden noch verletzt ausgefallen war, zeigte als linker Außenverteidiger eine äußerst starke Vorstellung und leitete mit einem Vorstoß auch den Siegestreffer der Hausherren ein.

Bremen nur 1:1 gegen Gladbach
Werder schaffte auch im dritten Spiel nach der Winterpause nicht den ersten vollen Erfolg, mit der 1:1-Punkteteilung gegen Tabellenschlusslicht Mönchengladbach misslang auch die Generalprobe für das UEFA-Cup-Spiel am Mittwoch gegen den AC Milan. Dem VfB Stuttgart reichte in Hannover auch eine 2:0-Führung nicht, um drei Punkte einzufahren. Mit einem 3:3 in einem hochdramatischen Spiel holten die Schwaben aber wenigstens einen Zähler.

Wolfsburg setzte seinen Vormarsch in Richtung internationale Startplätze mit dem 2:0 bei Eintracht Frankfurt fort, der Club des rekonvaleszenten Ümit Korkmaz muss sich in der Tabelle als 13. wieder nach unten orientieren. Keine Tore sahen die Zuschauer in einer schwachen Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem Karlsruher SC.

Hoffenheim erleidet 1:4-Heimschlappe
1899 Hoffenheim hat bereits am Freitag die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen müssen - und diese hatte es in sich. Der Aufsteiger unterlag Bayer Leverkusen klar und deutlich mit 1:4. Patrick Helmes (3./45.), Simon Rolfes (12.) und Gonzalo Castro (47.) erzielten vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena die Tore für die Gäste, für Hoffenheim konnte Sejad Salihovic (31./Foulelfmeter) nur verkürzen.

Leverkusen, das schon den ersten Saisonvergleich mit 5:2 für sich entschieden hatte, trumpfte überraschend stark auf und schlug den Neuling bei ihrem ersten Sieg in diesem Jahr mit dessen Waffen. Mit überfallsartigen Angriffen rissen die Gäste immer wieder Breschen in die nicht sattelfeste 1899-Abwehr mit ÖFB-Teamverteidiger Andreas Ibertsberger. Dieser wurde bei der Vorarbeit zum frühen 0:1 durch Helmes von Gegenspieler Renato Augusto geradezu düpiert.

Neun Minuten später musste Timo Hildebrand, der nach auskurierter Schambeinprellung ins 1899-Tor zurückgekehrt war, den Ball erneut aus dem Netz holen. Erst ein Foul von Leverkusen-Torhüter Rene Adler an Demba Ba brachte die Hausherren in die Partie zurück, Salihovic verwertete vom Elfmeterpunkt. Helmes und Castro sorgten aber für die Entscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden