Fr, 25. Mai 2018

Zwei Überfälle

14.02.2009 16:15

Bewaffnete Räuber entkommen mit Beute

Mit einem Trick verschaffte sich Freitag gegen 18.25 Uhr ein vorerst unbekannter Räuber bei einem Überfall auf die Filiale einer Lebensmittelkette in der Laxenburger Straße in Favoriten die Kassenlade samt Inhalt. Der Mann gab vor, Waren bezahlen zu wollen. Doch er hätte nicht genug Bares bei sich. So musste die Ware retourniert werden - und die Kassierin dabei die Kassenlade öffnen.

In diesem Moment hat der Räuber eine Pistole gezückt und die 39-jährige Angestellte gezwungen, die Lade mit dem Geld in einen mitgebrachten Plastiksack zu werfen. Mit der Beute machte sich der Mann schließlich auf und davon.

Auf der Flucht "Schuss" abgefeuert
Bei einem weiteren Überfall war ein Wettbüro in der Hütteldorferstraße in Fünfhaus das Ziel. Zwei vorerst unbekannte Männer betraten gegen 23.30 Uhr das Lokal, einer von ihnen bedrohte den 42-jährigen Kellner Dieter N. aus Meidling mit einer Pistole und verlangte Geld.

Der Mann musste seine Kellnerbrieftasche herausrücken. Die Täter liefen davon, wobei jener mit der Waffe noch einen Schuss abgab. Da jedoch keine Beschädigungen entdeckt wurden, geht die Polizei davon aus, dass es sich um eine Schreckschusspistole gehandelt haben dürfte.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden