Di, 21. November 2017

Unkeuscher Jesus

14.02.2009 09:17

Madonnas „Baby-Lover“ spielte in Softporno mit

Er ist 22 Jahre jung, Model – und wird, seit er mit Superstar Madonna knutschend erwischt wurde, als ihr neuer Liebster gehandelt. Offiziell gab es natürlich keine Bestätigung, doch die Klatsch-und-Tratsch-Welt ist sicher: Zwischen Madonna und ihrem „Baby-Lover“ könnte es etwas Ernstes werden. Was zur Folge hat, dass die Boulevardpresse erst recht auf den hübschen Kerl aufmerksam wurde. Zu seinem Pech, denn derzeit gehen Bilder um den Erdball, die seinen Gastauftritt in einem brasilianischen Softporno zeigen...

Dass der 22-Jährige in der erotischen TV-Produktion mit dem Titel „Hostel“ mitgewirkt hat, ist nicht neu, das hatte der „Daily Telegraph“ bereits Ende Dezember vermeldet. Doch jetzt sind die Bilder von Jesus (siehe oben rechts), der mit seinem muskulösen Oberkörper übrigens eine super Figur macht, aufgetaucht.

Seine Szenen in dem Softporno-Streifen: Der 22-Jährige wird als Diogo von seiner Freundin zu einer Party geschleppt. Dort betrinkt er sich so sehr, dass er in einem Sessel einschläft. Dermaßen weggetreten, merkt er nicht, dass seine Freundin vor ihm mit einem anderen Mann schläft. Programmdirektor Cande Salles zum „Daily Star“: „Er hat sehr gut gespielt. Er ist großartig.“

Fast 30 Jahre jünger
Die britische und amerikanische Klatschpresse stürzt sich mit Wonne auf Madonna und den um fast 30 Jahre jüngeren Jesus, seitdem die beiden während ihrer „Sticky and Sweet“-Tournee in einem Hotel von Rio de Janeiro heftig knutschend gesichtet und fotografiert wurden. In keiner der Schlagzeilen durfte dabei eine Anspielung auf die Namen des ungleichen Paars fehlen. Kennengelernt haben sich die berühmteste Frau der Welt und das bis dahin unbekannte Model bei einem Foto-Shooting für ein US-Magazin.

Fotos: (c) AP Photo; Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden