So, 27. Mai 2018

Eklat am Bahnsteig

14.02.2009 22:45

Schwarzfahrer attackiert Schaffner mit Messer

Drei junge Schwarzfahrer haben am Freitag in einem Intercity-Zug der ÖBB zwei Schaffner attackiert, dabei dürfte sich einer der mutmaßlichen Täter mit seiner Waffe, einem Messer, selbst verletzt haben. Die beiden ÖBB-Bediensteten kamen - durch ihr schnelles Reaktionsvermögen - mit dem Schrecken davon.

Drei bisher unbekannte, laut Polizei südländisch aussehende Männer im Alter zwischen 15 und 18 Jahren hatten am Freitag gegen 11.45 Uhr am ÖBB-Bahnhof Mürzzuschlag den Schnellzug IC650 nach Wien bestiegen.

Schwarzfahrer mussten aussteigen
Bei der vom 49-jährigen Zugbegleiter aus Spielfeld durchgeführten Fahrkartenkontrolle konnten die Burschen keine Tickets vorweisen. Sie wurden deshalb am Bahnhof Steinhaus am Semmering aus dem Zug gewiesen. Der Schaffner wurde dabei von seinem 49-jährigen Kollegen aus Veitsch unterstützt.

Bursche zückte Messer
Plötzlich eskalierte die Situation: Die Burschen drohten die beiden Schaffner umzubringen und einer von ihnen zog dabei auch tatsächlich ein Messer! Er versuchte auf den Eisenbahner und seinen Kollegen einzustechen, die beiden ÖBB-Bediensteten konnten den Stichen aber ausweichen und wurden nicht verletzt. Das Trio flüchtete.

Blutspuren am Bahnsteig
Bei den Erhebungen am Bahnhof Steinhaus wurden am Bahnsteig Blutspuren gefunden. Die Exekutive nimmt an, dass einer der Täter sich bei dem Vorfall selbst verletzt hat.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden