Di, 22. Mai 2018

WM-Riesentorlauf

12.02.2009 15:28

Halbzeit-Leaderin Zettel am Ende "nur" auf Platz 6

Bitterer WM-Tag für Kathrin Zettel: In ihrer Paradedisziplin, dem Riesentorlauf, reichte es am Donnerstag nur für Platz sechs. Dabei war die Göstlingerin nach dem ersten Durchgang noch auf Goldkurs gelegen. Schwere Fehler im zweiten Lauf kosteten der Weltcup-Führenden im Riesentorlauf aber eine Medaille.

Am Ende hatte Halbzeit-Leaderin Zettel einen Rückstand von 82 Hundertstel auf die deutsche Überraschungssiegerin Kathrin Hölzl. Auf Bronze fehlten ihr 28 Hundertstel.

"Ich war heute nervöser als sonst"
Zettel suchte im Ziel nach den Ursachen für ihren verpatzten zweiten Lauf: "Ich glaub, ich war heute nervöser als sonst. Schließlich ist der Riesentorlauf meine Paradedisziplin, ich hatte die Chance auf eine Medaille. Das ist natürlich ärgerlich." Insbesondere im zweiten Durchgang, indem gleich 25 Läuferinnen schneller waren als Zettel, spielten die Nerven nicht mit.

Auch mit den Bedingungen kam die 22-Jährige nicht optimal zu recht: "Man musste sich heute gut auf die wechselhaften Verhältnisse einstellen, und das ist mir leider nicht gelungen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden