Di, 21. November 2017

Dominante Stellung

12.02.2009 14:12

Nur noch drei Handy-Betriebssysteme 2015

Auf dem Mobilfunkmarkt werden nach Einschätzung der Marktforscher von Gartner bis zum Jahr 2015 nur noch drei Handy-Betriebssysteme übrigbleiben. Offene Systeme dürften dabei eine dominante Stellung einnehmen, sagte Gartner-Analyst Nick Jones der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX im Vorfeld des am Montag startenden Mobile World Congress in Barcelona. Das Betriebssystem Android, das von einer Allianz um den Internet-Giganten Google entwickelt wurde, und das Nokia-System Symbian, das die Finnen im Juni 2008 zur offenen Plattform erklärten, dürften bis 2010 zusammen 60 bis 70 Prozent des Marktes halten, sagte Jones.

Um Apple mit seinem iPhone und den BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) macht sich Jones dabei vorerst keine Sorgen. Sie seien bereits dabei, sich eine Position im Privatkundengeschäft zu erarbeiten und verfügten zudem über eigene Geräte. "Microsoft muss aber bald die Weichen stellen", sagte der Analyst.

Der Softwaregigant habe mit Windows Mobile zwar eine starke Stellung im Geschäftskundenbereich, müsse aber im viel größeren Privatkundengeschäft langsam aufholen. "Die nächsten 18 Monate sind dabei entscheidend. Wenn Microsoft dann keinen Erfolg hat, könnte es zu spät sein", warnte Jones.

Bei den Geschäftskunden dürften RIM und Microsoft aus Gartner-Sicht ihre starke Marktposition allerdings zunächst behaupten. Rund 80 Prozent des Marktes für mobile E-Mail-Software dürften die beiden Unternehmen nach Einschätzung des Analysten bis 2012 unter sich aufteilen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden