Mi, 22. November 2017

100.000 ¿ Schaden

13.02.2009 13:03

Vor Einbruch bei Juwelier Polizeiwagen lahmgelegt

Bis ins Detail geplant war der Coup aufs Schmuckgeschäft Mischkreu in Vorchdorf. Bevor sie per Bolzenschneider das Gitter beim Juwelier am Schlossplatz knackten, hatten die Diebe einen Fluchtwagen geklaut und beim Polizeiauto zwei Reifen zerstochen!

Um 2.45 Uhr früh schlug der Schwager von Juwelier Günther Mischkreu bei der Polizei Alarm. Er wohnt überm Geschäft und hörte ein Rumpeln. Sofort fuhr die Polizei los: "Nach ein paar hundert Metern merkten wir, dass in den Hinterreifen kaum Luft ist", sagt ein Polizist. Mit Schmuck aus Gelbgold und Weißgold im Wert von etwa 100.000 Euro machten sich die Einbrecher und Saboteure aus dem Staub.

Flucht mit gestohlenem Auto
Zeugen sahen drei Männer, die ausländischen Akzent sprachen und mit einem weißen Ford Escort wegrasten. Dieses Auto war am selben Tag in Vorchdorf gestohlen worden. Vor eineinhalb Jahren wurde schon einmal beim Juwelier Mischkreu eingebrochen. Damals erbeuteten Gauner Uhren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden