Mi, 23. Mai 2018

"Keine Entführung!"

11.02.2009 19:02

Prozess gegen Osttiroler: Mutter eingesperrt

Riesenaufregung am 22. Juli 2008 in Hopfgarten in Osttirol: Ein 40-Jähriger hatte seine Mutter "entführt" und sich vor seiner Familie und der Polizei in seinem Zimmer verschanzt. Vom Dach des Hauses schrie er wüste Drohungen gegen die Polizisten herab. Sogar die "Cobra" musste anrücken. Am Mittwoch begann der Prozess.

Vor dem Richter konnte sich der Angeklagte beim Prozess am Innsbrucker Landesgericht aber kaum noch an die dramatischen Vorfälle erinnern. Das war aber auch sein Glück: Schon im Vorverfahren hatte sich nämlich gezeigt, dass es sich um die Tat eines Unzurechnungsfähigen gehandelt hatte - im Vollrausch ausgeführt.

Die Strafdrohung beträgt in solch einem Fall "nur" bis zu drei Jahren Haft. "Sonst stünden Sie wegen schwerer Erpressung vor dem Schwurgericht", klärte der Richter den Osttiroler auf.

Bewaffnet in Bank aufgetaucht
Der aber schon einmal zuvor für einen spektakulären Polizeieinsatz gesorgt hatte: Als er - ebenfalls schwer betrunken - mit einem Gasrevolver bewaffnet in seiner Bank aufgetaucht war, um "sein Geld abzuheben".

"Es war keine Entführung. Meine kranke Mutter wollte zu mir, weil sie es bei mir besser hat als beim Bruder!", erklärte der Angeklagte. Die Polizisten sahen das anders: "Er erschien am Dach und schrie laut: ,Verschwindets, sonst passiert was!`"

Seiner Schwägerin gegenüber habe er noch gedroht: "Die ersten zwei Bullen, die aufferkemmen, knall ich ab!" Die Verhandlung wurde zur Einvernahme weiterer Zeugen vertagt.

von Hans Licha, Kronen Zeitung

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden