Do, 23. November 2017

„Dschungel-Opfer“

11.02.2009 17:47

Mausis beste Freundin verlässt Promi-Doc

Das RTL-Dschungelcamp hat ein weiteres Opfer gefordert: Diesmal trifft es aber keinen der ehemaligen Campbewohner, sondern Artur Worseg, den Haus-und-Hof-Beautychirurgen von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Teilnehmerin Christina Lugner. Der wurde nämlich Berichten zufolge von seiner Freundin Isabella Meus verlassen, weil sie, während sie in einem Hotel in Australien Freundin „Mausi“ die Daumen drückte, Gefallen an einer „Surfercommunity“ gefunden haben soll und Österreich, Worseg und dem gemeinsamen Kind für ebendiese nun den Rücken kehren will.

Wie das „Seitenblicke“-Magazin unter Berufung auf Mausis Ex-Stammsender PULS 4 berichtet, soll die 27-jährige Meus ihren Freunden via Facebook mitgeteilt haben, dass es zwischen ihr und dem bekannten Schönheitschirurgen vorbei sei. Als Grund soll sie dort angeben haben, dass er „immer so gejammert“ und sie ihren „Fun einfach weiter weg verlegt“ habe. Weil „da kann man so schön ungestört sein und das Wetter ist einfach nicht zu toppen…“ Als Abflugdatum gab sie dem Bericht zufolge den 1. März an.

„Ich arbeite viel… sie ist jung, arbeitet nix“
Worseg soll überrascht auf die Entscheidung seiner Freundin reagiert haben und wird mit den Worten zitiert: „Wenn ich höre, dass das schon im Internet offiziell kolportiert wird, dann tut mir das ein bisserl weh.“ Als Gründe für die Trennung sieht der 49-jährige Star-Chirurg den „großen Altersunterschied, ich arbeite viel… sie ist jung, arbeitet nix, möchte halt ihren Spaß haben“.

Dem Bericht zufolge bleibt der gemeinsame Sohn Paris beim Vater in Wien. Wie Meus ihr neues Leben in Down Under finanzieren will, sei aber ihr großes Geheimnis.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden