Sa, 25. November 2017

Endlich!

11.02.2009 09:40

Stadt erteilt Baubewilligung für neues Theater

Die Stadt Linz hat den Bau des neuen Musiktheaters offiziell bewilligt. Der entsprechende Bescheid werde am Mittwoch abgeschickt, teilte Planungsstadtrat Klaus Luger (SPÖ) mit. Der Spatenstich ist für den 15. April vorgesehen.

Im gesamten Verfahren habe es bisher keine Einsprüche gegeben, so der Stadtrat. Nun habe nur mehr der Landesumweltanwalt eine Einspruchsmöglichkeit. Sein Wunsch nach der Ausgestaltung des Daches als Grünfläche wurde aber bereits berücksichtigt. Kommt kein Einwand mehr, ist der Bescheid nach 14 Tagen - also am 26. Februar - rechtskräftig.

Verkehrsplanung noch nicht abgeschlossen
Die Frage der künftigen Verkehrsführung rund um das Musiktheater ist grundsätzlich geklärt. Hier soll ein Einbahnsystem eingerichtet werden. Einzelheiten der Ausgestaltung des Straßenraumes sind noch offen. Für den angrenzenden Volksgarten werde die Stadt einen Gestaltungswettbewerb ausloben, kündigte Luger an. Er soll ein "zeitgemäßer städtischer Zentrumspark" werden, so die Vorgabe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden