Di, 21. November 2017

Schaffnerlos

10.02.2009 14:47

Fahrerlose Taxis ersetzen öffentlichen Verkehr

Kleine, fahrerlose Taxis ersetzen den öffentlichen Massentransport? Das soll in Zukunft normal sein. Zwei erste große Tests laufen jetzt am Londoner Flughafen Heathrow sowie in Masdar City, einer Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten, an.

In diesen so gennaten Personal-Rapid-Transit-Systemen (PRT) werden Autos durch automatisierte Elektrofahrzeuge ersetzt, berichtet "Technology Review". Diese Elektrofahrzeuge, auch Pods genannt, können vier bis sechs Personen aufnehmen und warten an Stationen wie Taxis an Taxiständen. Steigen Fahrgäste ein, können sie dem Pod mitteilen, wohin sie gerne möchten - und schon geht die Reise los, fahrerlos, direkt und ohne Umwege. So sollen die Vorteile von Autos mit denen des öffentlichen Massenverkehr kombiniert werden: Privatsphäre und Umweltfreundlichkeit.

Die PRT-Systeme benutzen in den beiden Tests ihre eigenen Fahrwege. Die batteriebetriebenen Pods steuert ein Zentralcomputer, der die Positionen der Wägen feststellt, weshalb sie auch im Sekundentakt losfahren können. Verspätungen und Stau soll es Dank Ausweichrouten nicht mehr geben. Die Pods in Heathrow werden von Lasern auf ihrer Fahrbahn gesteuert, die Fahrzeuge in Masdar City bewegen sich einer Strecke entlang, in der alle fünf Meter Magnete eingelassen sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden