Fr, 25. Mai 2018

Lawinengefahr

13.02.2009 15:35

Teambewerb wegen Schlechtwetters abgesagt

Österreich ist am Mittwoch bei der Ski-WM in Val d'Isere um eine große Medaillenchance ärmer geworden, denn der Teambewerb musste abgesagt und ersatzlos gestrichen werden. Der französische WM-Ort ist seit Dienstag fest im Griff von starkem Schneefall und Wind, zudem musste die Bellevarde-Piste wegen Lawinengefahr in der Nacht geschlossen werden und konnte deshalb nicht wie gewünscht bearbeitet werden.

Aufgrund der zwar nicht perfekten, aber immerhin leicht positiven Wetterprognosen für die kommenden Tage genießen die vier noch auf dem Programm stehenden Einzelrennen oberste Priorität. Die Strecke soll für die Bewerbe am Donnerstag (Riesentorlauf der Damen), Freitag (Riesentorlauf der Herren), Samstag (Slalom der Damen) und Sonntag (Slalom der Herren) in perfekten Zustand gebracht werden.

Meteo France, das für die WM zuständige Wetterinstitut, prognostiziert für Mittwoch starke Bewölkung und leichten Schneefall, allerdings soll es gegen Mittag auch sonnige Phasen geben. Der Donnerstag wurde vorerst als unbeständig und mit Schneefall vorausgesagt.

Lawinen abgesprengt
"Zum jetzigen Zeitpunkt ist kein Rennen gefährdet", versprühte OK-Sprecherin Beatrice Hutter ein wenig Optimismus fürs Finale der WM. Dienstagabend und Mittwochvormittag knallte es fast im Minutentakt in Val d'Isere, denn zahlreiche Lawinen wurden gesprengt.

Österreich wäre nach Gold 2007 in Aare als Titelverteidiger und einer der großen Favoriten in den Bewerb gegangen, für den ÖSV wäre das Sextett Kathrin Zettel, Michaela Kirchgasser, Andrea Fischbacher, Marcel Hirscher, Reinfried Herbst und Klaus Kröll an den Start gegangen. Der Teambewerb ist seit Bormio 2005 Bestandteil der WM, bei der Premiere hatte überraschend Deutschland triumphiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Mehr Infos offenlegen
UEFA verschärft Regeln für das Financial Fairplay!
Fußball International
Rallye-„Abschluss“
Citroen trennt sich von „Bruchpilot“ Meeke
Motorsport
Wolfsburg 4:1 besiegt
Olympique Lyon gewinnt Frauen-Champions-League
Fußball International
Serie-A-Sesselrücken
FC Bologna trennt sich von Trainer Donadoni
Fußball International
Vom FC Kopenhagen
Austria holt leihweise Ex-Sturm-Graz-Spieler Matic
Fußball National
„Überstunden“ nötig
Thiem holt Satzausgleich und dann: ABBRUCH!
Tennis

Für den Newsletter anmelden