Fr, 17. November 2017

Klare Ansage

10.02.2009 17:29

Ladendieb trägt eindeutiges Tattoo auf der Stirn

Die Polizei im kalifornischen San Diego hat nach über einem Monat einen Mann festgenommen, der beim Überfall auf einen Spirituosenladen sein Baseball-Cap verloren hatte. Doch nicht die Kopfbedeckung führte die Cops zu dem Räuber, sondern die Aussage eines Zeugen, der den Mann bei seiner Flucht aus dem Shop beobachtete und dem dabei etwas Besonderes auffiel...

Als Stephen Bishop im Dezember in das Geschäft stürmte und alles Geld aus der Kasse sowie zwei Flachen Bourbon forderte, fiel dem Verkäufer sofort auf, wie tief der Täter die Schildkappe in sein Gesicht gezogen hatte.

Und das nicht ohne Grund: Denn als sich Bishop wild herumfuchtelnd mit seiner Beute aus dem Staub machte, streifte er sich dabei versehentlich sein Cap vom Kopf und rannte zudem fast einen Passanten über den Haufen. Dieser war es dann schließlich auch, der den Cops den entscheidenen Hinweis auf den Flüchtigen gab.

Da der Mann nicht vorbetraft war, dauerte es dann doch noch eine Weile, bis er der Polizei nach weiteren Hinweisen von Anrainern ins Netz ging. Als Bishop beim obligaten Mugshot seine - neue - Kappe vom Kopf nehmen musste, strahlte ihnen ein Tattoo mit einer klaren Ansage entgegen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden