Mo, 20. November 2017

5,4 Prozent

10.02.2009 14:19

Kaum Migranten-Schüler in Niederösterreich

Niederösterreich ist das Bundesland mit dem geringsten Anteil an Schülern mit nicht-deutscher Muttersprache. Trotz eines Anstiegs von 0,2 Prozentpunkten gegenüber 2006/07 verzeichnet Niederösterreich eine vergleichsweise geringe Qutoe von 5,4 Prozent. Den höchsten Migranten-Anteil weist erwartungsgemäß Wien auf. Österreichweit spricht bereits jeder vierte Schüler eine andere Muttersprache als Deutsch.

Wie eine Statistik des Unterrichtsministeriums zeigt, ist deren Anteil an den AHS zwischen den Schuljahren 2006/07 und 2007/08 im Österreich-Schnitt von 11,7 Prozent auf 12,5 leicht angestiegen. Nach Berechnungen des Wiener Stadtschulrats ist der Migranten-Anteil 2008/09 mit 27,7 Prozent sogar noch höher. Das ist um mehr als sieben Prozentpunkte mehr als im Schuljahr 2000/01 (20,9 Prozent).

Viele "sozial benachteiligte" Kinder
In der Bundeshauptstadt sei das Plus bei AHS-Anmeldungen zum Großteil Migranten zu verdanken - vor allem in Bezirken wie Simmering mit vielen "sozial benachteiligten" Kindern, von denen traditionell nur wenige eine AHS besuchen, sagte Wiens Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl.

Burgenland mit zweithöchster Quote
Den nach Wien höchsten Migranten-Anteil unter AHS-Schülern gab es im Schuljahr 2007/08 im Burgenland (9,8 Prozent); es ist gleichzeitig das einzige Bundesland, wo dieser Anteil seit 2006/07 (10,4 Prozent) rückläufig ist. An dritter Stelle rangiert Salzburg mit 8,3 Prozent (06/07: 7,4 Prozent), gefolgt von Kärnten mit 7,8 Prozent (7,5), der Steiermark mit 7,4 Prozent (6,7), Oberösterreich mit 7,2 Prozent (6,5) und Vorarlberg mit 7,0 Prozent (6,3). Einen geringeren Anteil gibt es mit 5,7 Prozent (5,2) in Tirol und Niederösterreich (5,4 Prozent, 5,2).

12,5 Prozent österreichweit
In der AHS-Oberstufe liegt der Migranten-Anteil leicht unter jenem der Unterstufe: Österreichweit waren 07/08 an der AHS-Unterstufe unter den insgesamt 117.656 Schülern 15.596 Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache (13,3 Prozent). Über alle acht AHS-Klassen betrachtet liegt der Migranten-Anteil bei 12,5 Prozent (25.602 Migranten unter insgesamt 205.442 AHS-Schülern).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden