So, 20. Mai 2018

Millionen-Schulden

10.02.2009 15:27

Zwei Pleiten in der Transportbranche

In der oberösterreichischen Transportbranche hat es gleich zwei Pleiten an einem Tag gegeben. Am Montag mussten die "Speedy's Transportservice GmbH" aus Pasching im Bezirk Linz-Land und die "Fritz Hofinger Transporte GmbH und Co KG" aus Oberwang im Bezirk Vöcklabruck den Weg zu Konkursrichter antreten. Beide gaben nicht zuletzt den hohen Dieselpreisen die Schuld, berichteten die Gläubigerschutzverbände AKV, KSV und Creditreform.

Die Gesamtverbindlichkeiten von Speedy's Transportservice werden mit zwei Millionen Euro angegeben, die Aktiva mit einer Million Euro. Die sogenannten freien Vermögenswerte für die unbesicherten Gläubiger belaufen sich aber nur auf 65.000 Euro. Etwa 15 Gläubiger und zwölf Dienstnehmer sind betroffen. Das Unternehmen war mit bis zu 35 Lkw im nationalen und internationalen Fernverkehr unterwegs. Ein später eingebrachter Botendienst hat Reifen zu diversen Autohändlern geliefert. Das Unternehmen soll nach einem Zwangsausgleich zumindest teilweise fortgeführt werden.

Hofinger war zuletzt mit 22 Lkw im Transport- und Speditionsgewerbe tätig. Fallweise wurde auch mit Holz gehandelt. Von diesem Konkurs sind 22 Dienstnehmer und etwa 50 Gläubiger betroffen. Über die Höhe der Schulden lagen am Montag noch keine genauen Angaben vor.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden