Mi, 23. Mai 2018

Schwer verletzt

10.02.2009 18:45

Wienerin stürzt sich von Dachgeschoß in die Tiefe

Nach einem Streit mit ihrem Lebensgefährten hat sich am Montagabend eine Frau in Wien-Simmering aus ihrer Dachgeschoß-Wohnung in die Tiefe gestürzt. Sie sprang dabei offenbar absichtlich an einem vorbereiteten Sprungkissen der Feuerwehr vorbei und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Als die alarmierten Einsatzkräfte bei dem Wohnhaus eintrafen, befand sich der Lebensgefährte der Frau am Gang vor der gemeinsamen Wohnung. Er blutete im Gesicht. Seine Freundin hatte sich in der Wohnung eingeschlossen, in der es zuvor zu dem offenbar handgreiflichen Streit gekommen war.

Nachdem unter dem hofseitig gelegenen Fenster ein Sprungkissen aufgestellt wurde, brachen Feuerwehrmänner die Wohnungstüre auf. Doch es war zu spät: Die Frau, die auf einen Dachvorsprung geklettert war, sprang in die Tiefe. Vermutlich absichtlich verfehlte sie das Sprungkissen. Sie wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden