So, 27. Mai 2018

Hehler geschnappt

09.02.2009 16:13

Polizei stoppt Polen - Auto voller Sportartikel

Im Zuge einer Verkehrskontrolle hat die Polizei am Sonntagnachmittag zwei Polen (34 und 31 Jahre alt) auf der Südautobahn (A2) bei Wernberg festgenommen. Die Männer hatten Sportartikel und Werkzeug im Wert von 8.000 Euro im Auto. Rechnungen konnten sie keine vorweisen.

Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Villach hatte den polnischen Pkw am Parkplatz Sternberg-Süd angehalten, um routinemäßig eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchzuführen.

Waren originalverpackt und ohne Etiketten
Dabei staunten die Beamten nicht schlecht, als sie insgesamt fünf Snowboards, neun Tennisschläger, vier Tischtennisschläger, mehrere Paare Sportschuhe und Sportbekleidung im Auto der Männer fanden. Auch Werkzeug befand sich darunter. Alle Artikel waren origninalverpackt, Preisetiketten und Hinweise auf die Herkunft waren professionell entfernt. Rechnungen konnten die beiden Polen nicht vorweisen. Bei der Befragung gaben die beiden dann an, dass sie die Gegenstände auf einem Basar in Italien gekauft hätten. Der Gesamtwert der Waren beträgt mehr als 8.000 Euro.

Beide Männer sind in Polen bereits mehrmals wegen Diebstahles vorbestraft. Sie wurden wegen des Verdachtes der Hehlerei in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden