Do, 23. November 2017

Unendlich traurig

10.02.2009 08:06

Eltern begleiteten ihre Kinder auf dem letzten Weg

In Rollstühlen haben Daniela (34) und Thomas Prinz (40) aus Windischgarsten ihre Kinder Jonas (5), Sabrina (8) und Manuel (10) auf ihrem letzten Weg begleitet. Eine Woche zuvor war die Familie - wie berichtet - in Spital/Pyhrn schuldlos in einen Unfall verwickelt worden. Obwohl der Vater vier Tage im künstlichen Tiefschlaf lag, konnte er am Montag am Begräbnis teilnehmen.

Auch seine Frau hörte die tröstenden Worte des Vorstehers der Zeugen-Jehovas-Gemeinde, der 40 Minuten sprach, ehe die drei kleinen Särge auf den Windischgarstener Ortsfriedhof gebracht wurden. Familie und Freunde nahmen Abschied von den Geschwistern. Der Unfalltod der Kinder wird weiter untersucht. Jene 18-Jährige, die mit ihrem Pkw gegen das Familienauto geschlittert war, liegt noch im Spital.

Bild: Ein Foto von der Unglücksstelle, an der die Kinder verstorben sind

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden