Fr, 25. Mai 2018

Oscarverleihung

14.02.2009 18:27

"Wir sind jetzt quasi die Nationalmannschaft"

Regisseur Götz Spielmann ist am Freitagabend mit einer Gala im bis auf den letzten Patz gefüllten Gartenbaukino nach Los Angeles verabschiedet worden. Rund eine Woche vor der Oscar-Verleihung, bei der Spielmann mit "Revanche" um einen Academy Award für den besten fremdsprachigen Film kämpft, organisierte die Stadt Wien "ein gemeinsames Farewell, eine kollektive Cheerleaderschaft", wie Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) sagte.

Vor rund einem Jahr hat der Film bei der Berlinale seine Uraufführung gefeiert und seitdem eine höchst erfolgreiche Festivaltour absolviert. Spielmann verlieh seiner Emotionalität über die große Mitfreude allerseits über die Nominierung Ausdruck und meinte, dass ihm bewusst sei, dass es nun nicht mehr nur "unser Film" sei - "wir sind jetzt quasi die Nationalmannschaft". Zudem plädierte er dafür, auch andere Filme dieses "klassen Filmlands" wahrzunehmen.

Die wichtigsten Oscar-Nominierungen 2009 und weitere Details: siehe Infobox!

Spielmann und seine Crew, unter anderem die Schauspieler Johannes Krisch und Ursula Strauss, erhielten von Mailath-Pokorny als Glücksbringer eine Schneekugel mit dem Wahrzeichen der Stadt Wien mit auf den Weg: darin erkenne man nicht nur den Stephansdom und das Riesenrad, sondern - "viel wichtiger" - auch das Rathaus. Auch ein gewohnt launiges Glückwunschschreiben von Viennale-Präsident und Academy-Mitglied Eric Pleskow kam zur Verlesung.

"Bitte nicht von einem Debakel reden"
Spielmann dankte gerührt und dämpfte am Schluss die Erwartungen. Die Nominierung sei schon ein Riesenerfolg, die Chancen auf den Oscar seien heuer jedoch äußerst gering. Und wohl an die zahlreichen Medienvertreter gerichtet, fügte er hinzu: "Und bitte nicht von einem Debakel reden, wenn wir den kleinen goldenen Mann nicht nach Hause bringen." Der Regisseur fliegt am Wochenende nach Los Angeles. Die Oscar-Verleihung findet am Sonntag, dem 22. Februar, im Kodak Theatre statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden