Mi, 18. Oktober 2017

Alles für die Quote

09.02.2009 13:43

Porno-Star sorgt für Sex im Big-Brother-Haus

Auftrag erfüllt, kann man da wohl nur sagen: Porno-Star Annina, die vor ein paar Wochen ins Big-Brother-Haus gezogen ist, hat für den ersten Sex im Container gesorgt. Mit Kandidat Sascha ist sie in die Kiste gehüpft – natürlich vor laufenden Kameras. Schließlich wurde die 30-Jährige, die angeblich mit Ex-„Lindenstraße“-Star Willi Herren zusammen ist, in den TV-Knast geschickt, um die Quoten aus dem Keller zu holen...

Kurz nach dem Start der neunten Staffel zog Annina ins Big-Brother-Haus und macht ihren Job gut: Sie duscht freizügig, cremt sich minutenlang ein und reckt ihren Mega-Busen bei jeder Gelegenheit in die Kameras. Nun ist sie sogar einen großen Schritt weiter gegangen. Kandidat Sascha durfte sich entscheiden, ob er mit Mitbewohnerin Jana oder eben mit Annina eine Nacht im Himmels-Schlafzimmer verbringen möchte. Der Deutsche entschied sich für das Busenwunder und landete mit Annina in der Kiste.

Leidenschaftliche Küsse, erregte Stimmung, zufriedene Seufzer – die kurvige Kandidatin gab alles, um den Sprücheklopfer in Ekstase zu versetzen. Mit Erfolg: Der Macho-Kandidat schwebte im siebten Himmel und fiel zu später Stunde erschöpft, aber mit dem wahrscheinlich zufriedensten Lächeln seit seinem Einzug neben dem prallen Erotikstar in einen tiefen Schlaf. Details am Rande: Annina ließ während der Schäferstündchens ihre High Heels an. Und nach dem Sex sagte sie zu Sascha: „Danke für den leckeren Nachtisch.“

Für Saschas Mitbewohner war die heiße Nacht natürlich ein gefundenes Fressen: Sie wollten alles über den intimen Infight des 32-Jährigen mit der Porno-Darstellerin wissen.

Die neunte "Big Brother"-Staffel soll bis zum Juli dieses Jahres laufen - nach und nach werden die Bewohner abgewählt. Wer es bis zuletzt aushält, wird mit 250.000 Euro belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).