Sa, 18. November 2017

Rätselhaft

09.02.2009 14:58

Unheimliches Phantom hinterließ 39. DNS-Spur

Es hat bei 13. Einbrüchen in Oberösterreich, bei drei in Tirol, aber auch an Schauplätzen von Gewaltverbrechen in Deutschland und Frankreich seine DNS hinterlassen: Vom unheimlichsten Frauenphantom der Kriminalgeschichte fanden Ermittler nun an einem 39. Tatort Spuren. Und zwar bei einer blutigen Auseinandersetzung in Mannheim.

Weder Fahndungen über TV, noch 300.000 Euro Belohnung für zielführende Hinweise brachte den Sonderermittlern bisher auch nur die geringste Spur zu dem unheimlichen Phantom. Dessen weibliche DNS auch beim Mord an einer Polizistin am 25. April 2007 in Heilbronn sichergestellt worden war. Dieselbe DNS wurde in den vergangenen 15 Jahren auch bei sechs Mordfällen in Deutschland, einem Mordversuch in Frankreich und 16 Einbruchstatorten in Oberösterreich und Tirol gesichert.

"Phantom-DNA" erneut aufgetaucht
Nun tauchte diese weibliche DNS auch bei einem blutigen Drama in Mannheim auf: Dort hatte im Oktober des Vorjahres ein 29-jähriger in seiner Wohnung einen 36-jährigen Kontrahenten mit einem Küchenmesser am Hals schwerst verletzt. Bei den gesicherten Spuren von der Wohnungstüre fand sich nun auch die DNS der mutmaßlichen Polizistenmörderin, die mit dieser jüngsten Tat aber sicher nichts zu tun hatte. Alle Hausbewohner wurden zur Speichelprobe gebeten: Um sicher zu gehen, dass diese DNS zu keinem von ihnen gehört. Auswertung in den nächsten Tagen.

von Johann Haginger, "OÖ-Krone"

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden