Mo, 21. Mai 2018

Völlig verwahrlost

08.02.2009 13:06

Achtköpfige Familie hauste wie auf Müllhalde

Von Kopf bis Fuß mit Läusen übersät, dreckig, unterernährt, die Haare lang und zottelig, die Zähne verfault - in diesem Zustand sind am Mittwoch vier kleine Mädchen aus Graz (vier, acht, zehn und zwölf Jahre alt) in die Kinderklinik des LKH in der steirischen Landeshauptstadt eingeliefert worden. In einer Ganzkörper-Montur mussten die Krankenschwestern zum Entlausen der Kinder antreten.

Seit den 90er-Jahren befindet sich die insgesamt achtköpfige Grazer Familie in der Obhut der Jugendwohlfahrt, bekommt Erziehungshilfe und Nachmittagsbetreuung. Und jahrelang soll auch alles gut funktioniert haben. "Die Eltern kamen immer zu unseren Dienststellen", hieß es seitens des Jugendamtes.

Wohnung verbarrikadiert
Vor zwei Wochen habe sich die Situation plötzlich zugespitzt. Die Eltern seien nicht mehr erreichbar gewesen, also sahen die Sozialarbeiter am vergangenen Dienstag Handlungsbedarf. Doch die Wohnung der Familie war verbarrikadiert. Erst nach eineinhalb Stunden Verhandlung und der Androhung, die Polizei einzuschalten, wurde die Türe geöffnet. Und dort bot sich ein unfassbares Bild: Einen halben Meter hoch türmten sich Dreck und Müll. "Die Wohnung war wirklich in einem äußerst verwahrlosten Zustand", hieß es. Aber nicht nur sie, auch die sechs Kinder der Familie.

Interview, Kommentar und den Krone-Lokalaugenschein findest du in der Infobox!

Probleme beim Sprechen und Schreiben
Die zwei ältesten Kinder wollten bleiben, die vier Mädchen wurden mitgenommen. Im Krankenhaus, wo sie auf Pflegeplätze warten, werden sie jetzt psychologisch betreut; sie bekamen Kleidung und Spielsachen. Sprachprobleme gibt es, auch das Schreiben geht nicht gut. "Die Kinder sind unregelmäßig in die Schule gegangen", lautet die Auskunft des Jugendamtes, das demnächst über eine Anzeige entscheiden wird.

von Eva Molitschnig, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden