Mo, 21. Mai 2018

"Schicker Flug"

06.02.2009 10:22

Obama begeistert von der "Air Force One"

Zweieinhalb Wochen nach seinem Amtsantritt hat US-Präsident Barack Obama am Donnerstag (Ortszeit) erstmals sein spektakulärstes Dienst-Verkehrsmittel benutzt - die "Air Force One", ein umgebauter Jumbo Jet. Der neue Mann im Weißen Haus hielt dabei mit seiner Begeisterung nicht hinterm Berg: "Was haltet ihr von diesem schicken Flug?", fragte er mitreisende Journalisten. "Ist doch gar nicht schlecht."

Obama zeigte sich in seinem neuen, dunkelblauen Fliegerblouson, das Präsidentensiegel auf der rechten Brust, sein Name eingestickt auf der linken. "Ich habe meine schicke Jacke bekommen, und wollte sie nur mal eben zeigen."

Cheeseburger als Bordverpflegung
Wenig aufsehenerregend war unterdessen der Flug an sich: Er führte Obama nach Newport News (US-Staat Virginia), wo der Präsident in der benachbarten Stadt Williamsburg an einem Treffen seiner Demokratischen Partei teilnahm. Mit dem Auto braucht man für die knapp 300 Kilometer lange Strecke von Washington aus rund drei Stunden, mit dem Jumbo eine halbe Stunde. Durchschnittlich auch Obamas Verpflegung auf dem kurzen Flug: Cheeseburger und Pommes Frites.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden