Fr, 25. Mai 2018

Schicksalsschlag

05.02.2009 13:26

Althaus' Vater einen Tag nach Besuch gestorben

Der thüringische Ministerpräsident Dieter Althaus, der seit dem verheerenden Skiunfall in der Steiermark in einem Krankenhaus in Deutschland behandelt wird, hat einen weiteren Schicksalsschlag erleiden müssen. Althaus' Vater ist, einen Tag nachdem er den noch immer schwer angeschlagenen Politiker in der Reha-Klinik besucht hat, gestorben.

Heinz Althaus und seine 83-jährige Frau Ruth hatten ihren Sohn erst am Dienstag in einer Klinik am Bodensee besucht, wo sich Althaus seit fast drei Wochen in der neurologischen Rehabilitation nach seinem Skiunfall aufhält. Über die Todesursache ist nichts bekannt.

Heinz Althaus sei nicht krank gewesen, sein Tod kam offenbar sehr plötzlich. Wenige Stunden nach dem Besuch beim Sohn brach der 80-Jährige zusammen und starb wenig später in einem Krankenhaus.

Verheerender Skiunfall in der Steiermark
Dieter Althaus war Anfang Jänner auf der steirischen Riesneralm mit der 41-jährigen Beata C. zusammengeprallt, die anschließend starb. Die vierfache Mutter und gebürtige Slowakin war mit einem Österreicher verheiratet, sie wurde wenig später in Österreich beigesetzt. Der 50-jährige Spitzenpolitiker war mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Am 30. August finden in Thüringen Landtagswahlen statt, und die CDU hält weiter an Althaus als Spitzenkandidaten fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden