So, 27. Mai 2018

Kapitän "bummzu"

03.02.2009 16:33

Passagier-Aufstand gegen betrunkenen Piloten

In Russland haben etwa 100 Flugzeuginsassen gegen einen schwer betrunkenen Piloten rebelliert, der nicht einmal mehr zum Reden fähig war und sich nach ersten Protesten im Cockpit regelrecht verbarrikadiert hatte. Drei Stunden mussten die Reisenden auf ihn einreden, ehe die Mannschaft für den Flug nach New York ausgetauscht wurde.

Schon die Ansage vor dem Start der Aeroflot-Maschine sei nicht zu verstehen gewesen, berichtete am Dienstag die Tageszeitung "Moscow Times". Sie habe sofort gedacht, dass der Pilot betrunken sei, sagte Passagierin Chatuna Kobiaschwili. "Seine Ansage war so undeutlich, dass man nicht einmal sagen konnte, welche Sprache er gesprochen hat." Daraufhin hätten die Passagiere des Fluges von Moskau nach New York protestiert und einen neuen Piloten verlangt.

"Ich sitze hier still und rühre keinen Knopf an"
Der betrunkene Pilot weigerte sich zunächst, das Cockpit zu verlassen. Als er nach einer halben Stunde schließlich aus dem Cockpit kam, hatte er blutunterlaufene Augen und schwankte im Stehen. "Zuerst hat er uns angeschaut, als seien wir verrückt."

Dann habe er den Passagieren versprochen: "Ich setze mich hier still in die Ecke. Die anderen drei Piloten können fliegen. Ich rühre keinen Knopf an." Darauf wollten sich die Passagiere nicht einlassen - nach drei Stunden wurde die Mannschaft schließlich ausgetauscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden