So, 19. November 2017

Wichtige Hinweise

04.02.2009 10:58

Tipps zum Kinderschutz im Auto

Im Extremfall ist der Gurt keine Überlebensgarantie, wie die Tragödie von Spital am Pyhrn zeigt. Aber das Risiko sinkt, wenn die Kleinen im Auto gesichert sind. Trotzdem alarmierend: In Oberösterreich wird jedes zehnte Kind völlig ungeschützt umherchauffiert.

Verkehrsexperte Harald Köpplmayr vom ÖAMTC in Linz führt drastisch vor Augen: "Der Anprall mit Tempo 50 ist vergleichbar mit einem Sturz aus dem dritten Stock. Kopfüber! Das Opfer schlägt mit 30-fachem Gewicht auf!"

Der Sitz muss passen
Aber auch bei vermeintlich gesicherten Kindern im Auto gibt es eine Dunkelziffer mit hohem Risiko. "Es gibt Fehlbedienungen, zu lockere und verdrehte Gurte oder der Sitz passt nicht", weiß Köpplmayr. Deshalb: Beim Sitzerlkauf unbedingt Kind und Auto mitnehmen, sich beraten lassen und alles ausprobieren. Es gibt keine Normmenschen.

Schon Notbremsung ist eine Gefahr für Kinder
Was darf man gar nicht tun? "Kinder ungesichert transportieren, auch wenn es nur ganz kurze Strecken zum Kindergarten oder zur Schule sind! Es muss gar kein Unfall passieren, eine Notbremsung genügt und kann schwere Verletzungen verursachen", warnt der Verkehrsexperte.

Für ein gutes Rückhaltesystem muss man mit 150 bis 250 Euro rechnen. Gut investiertes Geld, denn es geht um die Sicherheit der Kleinen. Sündern droht eine Eintragung im Vormerksystem.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden