Mi, 23. Mai 2018

Vier Millionen Euro

03.02.2009 14:43

Krankenhaus Waiern wird ab 2010 saniert

Die Diakonie Kärnten will vier Millionen Euro in den Umbau des Krankenhauses Waiern in Feldkirchen investieren. Vor allem die Zimmer in der Abteillung für Innere Medizin sollen erneuert, aber auch die Geriatrie und die Abteilung für Psychosomatik umgebaut werden.

Um auch in Zukunft die bestmögliche medizinische Versorgung sicherstellen zu können, soll das bestehenden Gebäude für vier Millionen Euro komplett überholt werden. Gesundheitslandesrat Peter Kaiser sagte bei seinem Waiern-Besuch seine Unterstützung von Seiten des Landes Kärnten zu.

Abteilungen generalsaniert
Vor allem die Patientenzimmer in der Abteilung für Innere Medizin sollen erneuert werden, Auch die Abteilungen für Akutgeriatrie und  Psychosomatik sollen generalsaniert werden. Bereits im nächsten Jahr soll mit den Umbauarbeiten begonnen werden.

"Wir freuen uns, dass wir den erfolgreichen Weg der Spezialisierung unseres Hauses nun weitergehen können", so Pfarrer Hubert Stotter, Rektor der Diakonie Kärnten, die das Öffentliche Krankenhaus Waiern betreibt. "Das Krankenhaus hat regional eine sehr hohe Bedeutung in der medizinischen Versorgung. Als Schwerpunktkrankenhaus kommen mittlerweile auch Patienten aus ganz Kärnten zu uns."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden