Fr, 25. Mai 2018

Zilks Vermächtnis

03.02.2009 11:09

Modernstes Seniorenhaus im alten Schlosspark

"Eine Gesellschaft ist daran zu messen, wie sie mit ihren Alten umgeht" – nach diesem Lebensgrundsatz hat Alt-Bürgermeister und "Krone"-Ombudsmann Dr. Helmut Zilk (Bild) noch die Patenschaft für das künftige Wohn- und Pflegehaus im Liesinger Schlosspark übernommen: ein neues Heim für 328 Senioren. Baubeginn ist im März.

Ob in seinen TV-Sendungen oder als Wiener Stadtchef und als "Krone"-Ombudsmann – stets setzte Zilk sich für menschenwürdiges Altern ein.

Und so wurde er noch am 19. September 2008 bei einer kleinen Feier Pate des neuen Seniorenhauses in Liesing. Wenn auch er selbst beim Spatenstich am 9. März nicht mehr dabei sein kann, so ist doch Zilks Vermächtnis aufgegangen: Im Rahmen des neuen Pflegeheim-Konzepts der Stadt Wien entsteht in Liesings Schlosspark ein ganz besonderes Haus mit 328 Betten und einem angeschlossenen Tageszentrum mit weiteren 50 Betreuungsplätzen.

"In dem modernen Geriatriezentrum, das im Dezember 2010 eröffnet wird, werden alle Zimmer eine barrierefreie Loggia haben. Therapie- und Wellnesseinrichtungen befinden sich jeweils auf derselben Etage", sagt Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely.

Von Peter Strasser, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden