Fr, 25. Mai 2018

Selbst ist der Mann

04.02.2009 23:57

Unternehmer mit Schrotflinte auf Einbrecherjagd

Immer mehr Unternehmer greifen zur Selbsthilfe, um ihren Besitz vor Kriminellen zu schützen. So auch Allan Frank (35, Bild) und seine Frau, die sogar vom Schlafzimmer in einen Lastwagen übersiedelt waren, um in der Nacht ihre Firma am Grazer Schönaugürtel zu bewachen. Mit Erfolg - denn am Sonntagabend gingen ihnen zwei Metalldiebe in die Falle!

Erst in der Silvesternacht war in seine Metallfirma eingebrochen und der Tresor geknackt worden - obwohl Allan Frank zwei Hunde besitzt. Die hatten jedoch wegen der Knallerei Beruhigungsmittel geschluckt und waren außer Gefecht gesetzt...

"Hatte die Nase voll"
"Seitdem ist bei mir, so wie auch schon zuvor, laufend Metall gestohlen worden, und deshalb hatte ich die Nase voll", sagte Allan Frank, der sich Nacht für Nacht mit einer Schrotflinte im Lkw verschanzte und sein Firmengelände bewachte. Frau Elisabeth (38) leistete ihm Gesellschaft.

Erfolgreiche Wache
Am Sonntagabend war es dann so weit: Das Ehepaar sichtete zwei verdächtige Gestalten: "Wir haben sofort die Polizei angerufen". Wenig später wurden die beiden Metalldiebe, ein Kroate (44) und ein Slowene (39), festgenommen.

Ähnlicher Fall in Kleinstübing
Bereits in der Nacht zuvor hatte, wie berichtet, ein Unternehmer (42) gemeinsam mit der Schwester seinen Betrieb in Kleinstübing bei Graz bewacht. Und dabei ertappten sie zwei Einbrecher, die ebenfalls von der Polizei gefasst wurden - siehe Bericht in der Infobox!

von Peter Riedler ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden