Di, 22. Mai 2018

Zwei Morde pro Tag

02.02.2009 22:50

Italien hat europaweit höchste Verbrechensrate

In Italien wächst die Besorgnis wegen der explodierenden Kriminalität. "Was die Zahl der Delikte pro Einwohner betrifft, rangiert Italien mit Bosnien auf Platz eins im Ranking der meisten Schwerverbrechen in Europa", klagte der Mailänder Richter Giuseppe Grechi. Im Vorjahr wurden 714 Morde verübt und 1.425 Mordversuche gemeldet. Außerdem wurden 46.265 Überfälle und 3.734 Fälle sexueller Gewalt angezeigt. Am Wochenende hatten Richter und Staatsanwälte gegen den katastrophalen Zustand des Justizsystems protestiert.

In Palermo steige die Zahl der Mafiamorde, während in norditalienischen Städten wie Bologna die Zahl der Überfälle und der Vergewaltigungen zugenommen habe, hieß es. Die Richter beschweren sich wegen der Etatkürzungen der Regierung, die die Polizei schwer belasten. "Es gibt kein Geld mehr für Überstunden, die Regierung entzieht uns aus Spargründen die Mittel, um die Kriminalität zu bekämpfen."

"Können nicht mehr so weitermachen"
Millionen anhängiger Verfahren, überlastete Gerichte, Mangel an Personal - Italien nimmt im internationalen Ranking der Effizienz der Justizsysteme weltweit den 151. Rang ein. "Wir können nicht mehr so weitermachen", sagte der Erste Präsident des Kassationsgerichts, Vincenzo Carbone, im Rahmen des Starts des Justizjahres 2009.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden