Fr, 25. Mai 2018

Rundumerneuerung

02.02.2009 11:36

"Need for Speed"-Serie wird überarbeitet

Fans und Kritiker haben an "Need for Speed: Undercover" kein gutes Haar gelassen. Nach 15 Jahren und über 100 Millionen verkaufter Exemplare in mehr als 40 Ländern unterzieht Publisher Electronic Arts sein populäres Franchise daher einer Frischzellenkur. Künftig soll es gleich drei unabhängig voneinander entwickelte Ausgaben des Rennspiels geben, um sowohl Fans von Simulations- und Action- als auch Arcade-Racing anzusprechen.

"Wir haben festgestellt, dass Rennspiel-Fans sehr leidenschaftliche und einzigartige Spieler sind – sie wollen eine speziell auf sie zugeschnittene Spielerfahrung erleben. Und das unabhängig davon, ob es sich um ein realistisches Rennspiel mit einer genauen Physik handelt oder überspitzte Verfolgungsjagden mit den Cops – wir entwickeln unterschiedliche Spiele für unterschiedliche Zielgruppen", so Keith Munro, Vice President of Marketing für "Need for Speed". Gamer sollen daher künftig die Möglichkeit haben, "den besten zu ihrer favorisierten Spielart passenden Renntitel auszuwählen."

Den Anfang soll im Herbst 2009 "Need for Speed Shift" (Bild) machen, welches an den modernen Motorsport angelehnt und realistische Rennen bieten soll. Für die Entwicklung verantwortlich zeichnen die Slightly Mad Studios, die ihr Können bereits mit Titel wie "GT Legends" und "GTR 2" unter Beweis stellten. EA verspricht in einer Presseaussendung eine "verblüffend realistische First-Person-Cockpit-Kamera sowie eine brandneue Crash-Mechanik, mit der der Spieler ein unvergleichbares Geschwindigkeitsgefühl sowie Rennwagen am Rande der Beherrschbarkeit erlebt." Erscheinen soll das Spiel für PS3, Xbox 360, PSP und den PC.

Ebenfalls für Herbst kündigt EA das Erscheinen des derzeit noch unter dem Arbeitstitel laufende "Need for Speed Nitro" an, welches von EA Montreal für Nintendos Wii und den DS entwickelt wird und "Arcade-Racingfans mit tiefgreifendem und herausforderndem Gameplay erfreuen" soll. Drift- und Drag-Rennen, Boost, Verfolgungsjagden mit den Cops, eine Vielzahl lizenzierter Wagen sowie ein "frischer und einmaliger grafischer Stil" sind die Zutaten, die der Spielehersteller verspricht. 

Im Winter 2009 soll dann mit "Need for Speed World" eine kostenlose Online-Ausgabe des Rennspiels erscheinen. Das gemeinsam von Black Box und EA Singapur entwickelte Spiel soll Zugang zu lizenzierten Wagen, Teilen und unterschiedlichen Spielmodi bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden