So, 27. Mai 2018

Goldschatz an Bord

01.02.2009 20:57

Wrack der "HMS Victory" gefunden

Tiefsee-Schatzsucher haben im Ärmelkanal das Wrack eines berühmten englischen Kriegsschiffs gefunden, das der 1744 gesunkenen "HMS Victory". Wie das Unternehmen Odyssey Marine Exploration erklärte, wird nach den schätzungsweise 100.000 Goldmünzen noch gesucht, die beim Untergang an Bord gewesen sein sollen. Das US-Unternehmen hatte bereits vor zwei Jahren aus einem 1804 vor der Küste Portugals gesunkenen spanischen Schiff 17 Tonnen Silbermünzen im Wert von umgerechnet knapp 390 Millionen Euro geborgen.

Das Wrack der "HMS Victory" sei schon im Mai vorigen Jahres gefunden worden, teilte das im US-Bundesstaat Florida ansässige Unternehmen mit. Der Fundort liegt etwa 80 Kilometer von der bisher vermuteten Unglücksstelle entfernt, wie Greg Stemm von Odyssey Marine Exploration am Sonntag sagte. Man habe bereits mehrere Kanonen und andere Gegenstände des in 100 Meter Tiefe gelegenen Wracks geborgen. Die Gegenstände ließen definitiv den Schluss zu, dass es sich um die "Victory" handle.

Das 53 Meter lange Schiff war seinerzeit das größte und mit 110 Bordkanonen das am stärksten bewaffnete Kriegsschiff. Es war ein Vorgänger des gleichnamigen Flaggschiffs von Admiral Horatio Nelson in der Schlacht von Trafalgar. Am 4. Oktober 1744 sank das Schiff während eines Sturms im Ärmelkanal mit mindestens 900 Menschen an Bord. Die "HMS Victory" befand sich auf dem Rückweg von der portugiesischen Hauptstadt Lissabon nach England und hatte vermutlich fünf Tonnen portugiesischer Goldmünzen für Kaufleute geladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden