So, 27. Mai 2018

Anrainer-Empörung

01.02.2009 18:46

Anwohner wehren sich gegen Gehsteig-Kosten

Der Ärger der Bewohner im Siedlungsgebiet zwischen Schafflerhofstraße und Wehrbrücklstraße in Essling ist groß. Zuerst bekamen sie Gehsteige ohne Asphalt, nur mit Sandfüllung, und nun sind "richtige" Trottoire geplant. Doch die Kosten dafür würden auf die Anrainer übergewälzt, lautet die Kritik.

"Wir brauhcen keine Gehsteige. Wir kommen seit Jahren ohne sie aus. Der Bezirk will diese aus rein finanziellen Überlegungen errichten", macht ein Bewohner seinem Ärger Luft. Bereits im Jahr 2007 sorgten "halbe" Gehsteige, die nur mit Sand gefüllt waren, für Rechtsunsicherheit beim Parken.

Bis zu 260 Euro pro Meter Gehsteig
Obwohl das Trottoir abgeschrägt war, durften keine Pkw abgestellt werden. Außerdem können diese Gehsteige aufgrund des Sandes im Winter nicht ordentlich vom Schnee geräumt werden. Jetzt sind für die gesamte Siedlung Trottoire geplant, selbst in den schmalen Gassen. Das bedeutet nicht nur Parkplatzschwund, sondern auch enorme Kosten für die Anrainer.

„Nach bis dato inoffiziellen Informationen aus dem Magistrat könnten pro Meter Gehsteig zwischen 240 und 260 Euro zu berappen sein. Bei Eckgrundstücken wären Summen bis zu 16.000 Euro zu zahlen“, wettert FPÖ-Gemeinderat Anton Mahdalik. Er fordert einen runden Tisch mit den Siedlungsbewohnern.

Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden