Sa, 25. November 2017

Rowdy fuhr weiter

01.02.2009 18:46

Skifahrerin gegen Baum gekracht

Eine 50-Jährige ist am Sonntag beim Skifahren im Gebiet Unterberg von einem anderen Wintersportler geschnitten worden. Beim Ausweichmanöver kam die Frau von der Piste ab, geriet in den Tiefschnee, konnte nicht mehr anhalten und krachte gegen einen Baum. Der an dem Unfall mitbeteiligte Pistenrowdy blieb lediglich kurz stehen, "sah zurück und fuhr anschließend, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, weiter", berichtete die Sicherheitsdirektion Niederösterreich.

Zu dem Unfall ist es im Bereich Silbergraben gekommen. Knapp 300 Meter vor einem Lift wurde die 50-Jährige geschnitten. Eine Berührung der beiden Skifahrer habe es nicht gegeben, so eine Zeugin. Die verletzte Wiener Neustädterin wurde mit dem Akja ins Tal transportiert und von dort aus ins Krankenhaus eingeliefert.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden