Mi, 22. November 2017

Keine Hoffnung

09.02.2009 10:39

Suche nach vermisstem Snowboarder eingestellt

Die Helfer des Bergrettungsdienstes am Krippenstein (Oberösterreich) haben die Hoffnung aufgegeben, einen 31-jährigen Snowboarder aus Gloggnitz (Bezirk Neunkichen) noch lebend zu finden: Am Samstagabend wurde die organisierte Suche erfolglos eingestellt. Das gab Alfred Höll vom Bergrettungsdienst bekannt. Der Snowboarder wird seit 31. Jänner vermisst, mehrere Suchaktionen verliefen ohne Erfolg.

Unter schwierigen Bedingungen - es herrschten Windspitzen bis zu 160 km/h - wurde am Samstag eine letzte Großsuchaktion gestartet. Insgesamt durchkämmten 63 Personen das Gelände, der Einsatz wurde am Abend schließlich erfolglos eingestellt.

"Haben alles abgesucht"
 "Es ist völlig rätselhaft", sagte Höll. „Es gibt keine zehn Zentimeter, wo in der vergangenen Woche nicht bereits gesucht wurde. Wir habe keine Ideen mehr, wie und wo man den 31-Jährigen noch finden könnte.“ Jetzt habe man die Hoffnung, den Snowboarder noch lebend zu finden, aufgegeben. Sollte der Mann jedoch bis zur Schneeschmelze nicht entdeckt werden, könnte es dann wieder eine neuerliche Suchaktion geben, so Höll.

Der Snowboarder war am 31. Jänner gemeinsam mit Freunden im freien Gelände unterwegs gewesen, bis ihn seine Begleiter aus den Augen verloren. Als er nicht beim vereinbarten Treffpunkt erschien, alarmierten die Snowboarder Bergrettung und Alpinpolizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden