Sa, 16. Dezember 2017

Schneechaos in NÖ

29.01.2009 17:21

Wetterkapriolen sorgen für Serie an Unfällen

Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee haben bis Donnerstagabend in Niederösterreich für Chaos gesorgt. Zahlreiche Verkehrsunfälle ereigneten sich auf den heimischen Straßen. In Purkersdorf (Bezirk Wien Umgebung) stürzten aufgrund der Schneelast Bäume um.

Auf der Mariazeller Straße (B20) bei St. Pölten kollidierten Donnerstag früh ein Lkw und Traktor, in Heidenreichstein (Bezirk Gmünd) im Waldviertel überschlug sich ein Fahrzeug. Beide Kollisionen endeten glimpflich.

Unfälle am laufenden Band
Auch in Aschbach-Markt (Bezirk Amstetten), Unterwaltersdorf (Bezirk Baden) und Strasshof (Bezirk Gänserndorf). kam es zu Verkehrsunfällen. In der Nacht auf Donnerstag wurde außerdem ein Pkw in Haag (Bezirk Amstetten) von einem Zug erfasst. Der Pkw-Lenker kam mit einem Schrecken davon. Bereits am Mittwoch hatten die Wetterkapriolen zu 30 Verkehrsunfällen geführt.

In der Nacht auf Donnerstag stürzten aufgrund der erheblichen Schneelast außerdem zwei Buchen in Purkersdorf um. Dadurch wurde ein Verkehrsspiegel und eine Stromleitung beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Keine Kurzparkgebühren in St. Pölten
In St. Pölten sind am Donnerstag aufgrund der Schneemassen keine Kurzparkgebühren eingehoben worden. Einige Abstellflächen seien aufgrund der weißen Pracht blockiert. Der Magistrat der NÖ Landeshauptstadt sprach anlässlich der Maßnahme von "Verständnis für Autofahrer in schwieriger Wetterlage".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden