Mo, 23. Oktober 2017

Drama um TV-Star

31.01.2009 14:16

Zietlows Vater starb während „Dschungel“-Finale

Drama um „Dschungel"-Star Sonja Zietlow: Während die 40-jährige, immer fröhliche RTL-Moderatorin in Australien gemeinsam mit ihrem TV-Partner Dirk Bach die Finalsendung der „Dschungelshow“ moderierte, starb zu Hause in Deutschland ihr Vater Klaus mit nur 66 Jahren an Lungenkrebs. Und niemand sagte es ihr! Zietlow erfuhr die traurige Nachricht erst nach dem Finale und der anschließenden Aufzeichnung der „Best of“-Show.

Seit einem Jahr hatte Klaus Zietlow gegen den Lungenkrebs gekämpft, doch Therapien und Klinik-Aufenthalte konnten ihn nicht retten, berichtet die deutsche „Bild“-Zeitung. Laut Sonja Zietlows Schwester Corinna „war seit einiger Zeit absehbar“, dass er nicht mehr gesund werden würde. „Trotzdem  war sein Tod ein großer Schock.“

Und er kam, als seine berühmte Tochter weit weg in Australien war, um jene Sendung zu moderieren, mit der sie bisher am erfolgreichsten war: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Der „Bild“ zufolge überbrachte ihr Ehemann Oliver Haas nach der letzten Aufzeichnung die traurige Nachricht, nahm sie in den Arm, sagte ihr mit trauriger Stimme, dass ihr Vater tot sei.

Bei der Abschlussparty der „Dschungel-Camp“-Crew fehlte die Moderatorin. Der Schmerz war zu groß. Sie flog zurück nach Deutschland. Klaus Zietlow wurde Ende Jänner in Bonn zu Grabe getragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).